Skip to main content


 
Wieder von der #verinicexp2019 nach Hause gekommen, war ein netter fachlicher Austausch zu #gdpr und informationssicherheit.



 

My part of the Fediverse


Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich mich auf Mastodon neu eingerichtet hatte, da stieß ich auf ein kleines Problem, dass ich so nicht rumstehen lassen wollte. Ich wollte nämlich jemanden auf Diaspora folgen, das geht aber (momentan) nicht, weil Mastodon und Diaspora nicht miteinder können. Das geht nicht, dachte ich mir, und stieß auf eine alte Bekanntschaft, Friendica.

Friedica ist eine Mischung aus Sozialem Netz und Kommunikationswunder. Bereits vor vielen Jahren war ich Betreiber einer eigenen Instanz und eigentlich ganz happy.

Dann kam der neue heisse Scheiss, Red. Das war ein Experiment für eine neue Form der Onlinekommunikation, das musste ich haben und so widmete ich mich fortan Red, ebenso wie gefühlt ein großer Kreis der Entwicklerschaft.

Und damit war das Schicksal von... show more





 
Fifty Shades of Hack Back
Regelmäßig flattert mir Die Zeitschrift für Informationssicherheit <KES> in den beruflichen Briefkasten und erfreut mich mit mehr oder weniger spannenden Artikeln zu Informationssicherheit und Datenschutz. Obwohl mir die netzpolitische Tragweite manchmal zu kurz kommt und der ein oder
... show more



 
Ist das jetzt meine selektive Wahrnehmung, oder spielen BBS (in der Berichterstattung) wieder zunehmend eine Rolle?



 



 



 



 
Security isn’t about protecting everything from everything. It’s knowing what you’re protecting from what (and what you’re not protecting). That’s why we use threat models.

An analogy: you don’t protect food from the environment; you protect different types of food from different factors of the environment. You might design a heat lamp to protect the freshness of your dinner but a freezer for your ice cream. What you don’t do is design a heat lamp and assume it’ll protect your ice cream also.



 
Weiss jemand, wie ich in #Diaspora eine Account-Weiterleitung einrichten kann?



 

Neustart mit friendica


#friendica und ich waren vor vielen Jahren mal dicke Freunde. Dann traf ich #red. #red sei etwas neues, ein Experiment, unklar was es werden soll. Aber #red war das next big thing. Also ging ich zu #red, als #friendica fork war es ja in der Lage, all meine Bedürfnisse zu erfüllen.

Als ich heute versuchte, einen Diaspora-Nutzer mit Mastodon hinzufügen, entdeckte ich zu meinem Erstaunen, das #friendica nun auch #activitypub spricht.

Und damit ist meine Suche beendet. Das hier ist meine neue Heimat im #fediverse.

Ich muss noch ein wenig an der Instanz tweaken, aber bitte nehmt mich in eure Netzwerke auf.